Hier erhalten Sie Ihr kostenloses Horoskop!

Um Ihr vedisches Mond-Horoskop, Ihr persönliches Karma- Horoskop und Ihr Wohnhoroskop kostenlos anzufordern, geben Sie bitte Ihren Vornamen und Ihre Email-Adresse an und klicken Sie auf "Jetzt anfordern".

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Wenn Sie auf diesen klicken, bekommen Sie eine weitere E-Mail mit allen nötigen Informationen zur Erstellung Ihres Gratis-Horoskops zugesandt.

Ich verspreche, dass ich Ihre Daten keinesfalls an Dritte weitergeben werde, sondern diese ausschließlich dazu verwende, Ihnen das kostenlose Horoskop und meinen Newsletter zu senden. Sie können sich bei Bedarf jederzeit abmelden.

Bikram yoga, das beste Yoga-System?

Kavaca Horoskop

Im folgenden befassen wir uns mit Bikram Yoga, einem neuen Yoga-System, das eine Verbindung alter Tradition und westlicher Wissenschaft darstellt. Um seinen Stellenwert zu erkennen, werden wir es im Lichte der zeitlosen vedischen Weisheit untersuchen. Zuerst aber wollen wir etwas über die Entstehung und Praxis dieses Yoga-Vorganges hören.


Der Mann hinter Bikram yoga...

Bikram Yoga wurde vom Inder Bikram Choudhury entwickelt. Davon hat es auch seinen Namen.

Bikram Choudhury begann bereits mit vier Jahren mit dem Studium des Yoga. Mit zwölf war er der jüngste Yoga-Champion Indiens aller Zeiten. Diesen Titel verteidigte er drei Jahre hintereinander erfolgreich, ehe er eine Karriere als Marathonläufer und Schwergewichtsheber begann. Er nahm an den Olympischen Spielen 1964 in Tokyo teil, wo er die Goldmedaille im Gewichtheben gewann.

Im Alter von 20 Jahren verletzte er sich bei einem Sportunfall schwer. Unter der Führung seines Meisters entwickelte er ein Yoga-System aus 26 Übungen, das seine Gesundheit wieder herstellte. Dabei verband er die östliche Lehre des Yoga mit seinen Einsichten aus einer dreijährigen Zusammenarbeit mit westlichen Ärzten und Wissenschaftlern des Tokyo University Hospitals.

Der Vorgang des Bikram Yoga ist deshalb für den westlichen Menschen maßgeschneidert, der unter den kulturellen Probleme des Westens, wie Stress in Beruf und Freizeit, Überessen, schlechten Haltungsgewohnheiten und einem agressiven Lebensstil zu leiden hat.

Bikram Choudhury formulierte und demonstrierte auf wissenschaftliche Weise die Möglichkeit, daß es durch Bikram Yoga möglich ist, chronische Leiden zu heilen und krankes Körpergewebe zu regenerieren.


Was ist Bikram Yoga?

Der Vorgang des Bikram Yoga besteht aus einer Serie von 26 Posen (asanas), die in einem sehr warmen Raum durchgeführt werden, was es erlaubt, die Muskeln, Bänder und Sehnen gründlicher und sicherer zu dehnen und zu strecken. Bikram Yoga ist ein hervorragendes Training zur Erhaltung der Gesundheit, eignet sich aber ebenso zur Reduzierung der Symptome chronischer Krankheiten. Um sich auf seine Körperhaltung zu konzentrieren, trainiert man vor einem Spiegel.

Für dieses sportliche Yoga bedarf es keiner Vorkenntnisse, denn die 26 Positionen sind so gestaltet, dass jeder sie erlernen und praktizieren kann.

Eine Einheit dauert 90 Minuten, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene.


Gesund durch Bikram Yoga?

Um diese Frage zu beantworten, müssen wir zuerst einmal den Begriff Gesundheit erläutern. Zweifellos ist Bikram Yoga in der Lage, Körper und Geist sehr positiv zu beeinflussen...

Wir müssen aber bedenken, daß es verschiedene Auffassungen über Gesundheit gibt. Die vedische Literatur beschreibt den materiellen Körper als vergänglich (asat), unwissend (acit) und voller Leid (nirananda). Selbst der beste materielle Körper ist den Auswirkungen von Geburt (janma), Alter (jara), Krankheit (viadhy) und Tod (mrityu) ausgesetzt.

In der Bhagavad-gita erklärt Sri Krishna Seinem Freund Arjuna:

"Alle Planeten in der materiellen Welt - vom höchsten bis hinab zum niedrigsten - sind Orte des Leids, an denen sich Geburt und Tod wiederholen..." (Bhagavad-gita 8.16)

Ob Bikram Yoga, Hatha Yoga oder Bhakti Yoga... die Bhagavad-gita bietet klares Wissen über Vor- und Nachteile der verschiedenen Yoga-Arten...


Der menschliche Körper wird in der vedischen Literatur jedoch als großartige Möglichkeit dargestellt, sich auf die spirituelle Ebene zu erheben. Deshalb ist es notwendig, ihn gesund und kräftig zu erhalten und krankmachende Faktoren zu vermeiden. Wenn aber die Gesundheit des Körpers zum Selbstzweck wird, kann nur Enttäuschung die Folge sein, da diese Gesundheit vergänglich ist.

Wir sind eigentlich spirituelle Lebewesen, die einen zeitlosen Körper aus reiner spiritueller Substanz besitzen, mit dem wir im Dienst Gottes in der spirituellen Welt jede erdenkliche Freiheit genießen...

Wenn das unabhängige Lebewesen entscheidet, unabhängig von Gott selbst Gott spielen zu wollen, wird ihm die ganze materielle Welt einschließlich eines materiellen Körpers zur Verfügung gestellt. Dieser materielle Körper bedeckt den ursprünglichen spirtuellen Körper, so wie das Kostüm eines Schauspielers seine wirkliche Identität bedeckt. Auf diese Weise spielt das Lebewesen verschiedene materielle Rollen, je nach Art seines Körpers...


Der spirituelle Körper ist ewig gesund...

Der materielle Körper ist deshalb das erste Symptom der Krankheit des Lebewesens. Wenn ein Schauspieler sich derart intensiv mit seiner Rolle identifiziert, daß er selbst nach der Vorstellung nicht von ihr lassen kann, wird er als "verrückt" angesehen. Das genau ist die Position des ewigen Lebewesens im zeitweiligen Körper.

Die Identifikation mit dem materiellen Körper ist deshalb die erste Manifestation der Krankheit des Lebewesens, da der materielle Körper nicht echt und deshalb vergänglich ist. Alle anderen mentalen und körperlichen Krankheiten sind nichts anderes als Folgeerscheinungen dieser Identifikation.

Aus diesem Grund besteht die einzige Möglichkeit, wirklich gesund zu werden, darin, die falsche Identifikation mit der zeitweiligen Rolle des jeweiligen materiellen Körpers aufzugeben.

Wir sind als Teilchen Gottes ewig gesund, ebenso wie die Höchste Persönlichkeit Gottes ewig gesund ist. In der spirituellen Welt ist alles sat-cit-ananda, ewig, voller Wissen und Glückseligkeit. Sobald wir diese Gesundheit als die Gnade Gottes anerkennen, kann uns kein Schatten der Krankheit mehr berühren...

Wir haben also in jedem Augenblick die Möglichkeit, uns für Krankheit oder Gesundheit zu entscheiden.

Krankheit bedeutet, die Existenz des spirituellen Körpers vergessen zu wollen. Die Ursache dafür besteht in der asozialen Eigenschaft des Neides. Der materielle Körper ist ein Symptom des Neides, der dehalb nie gesund sein kann.

Gesundheit bedeutet, die Liebe Gottes, die die Grundlage unserer spirituellen Existenz bildet, voller Begeisterung anzunehmen und zu erwidern. Der spirituelle Körper ist die Manifestation dieser Liebe zur Höchsten Persönlichkeit Gottes, und er ist ewig frei von materieller Krankheit und Unvollkommenheit.


Schlußfolgerung...

Bikram Yoga bietet die Möglichkeit, die Gesundheit dieses zeitweiligen Körpers vorübergehend zu verbessern. Wenn wir aber im umfassendsten Sinn gesund werden wollen, können uns gymnastische Übungen nicht helfen. Wir müssen tiefer gehen.

Über dem Körper steht das Bewußtsein und die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen. Gesundheit kann nicht durch Manipulation materieller Elemente erreicht werden, sondern nur durch die Änderung des kranken - durch unbegründeten Neid entstellten Bewußtseins - zu gesundem, liebevollem Bewußtsein. Es ist das Symptom gesunden Bewußtseins, die unbegrenzte Liebe Gottes anzunehmen und erwidern zu wollen.

Bhakti Yoga oder hingebungsvoller Dienst führt automatisch zu einem gesunden Körper, weil durch die Freude im Dienst Gottes alle Vorgänge und Abläufe des Körpers belebt und erfrischt werden. Es schließt also die Vorteile von Bikram Yoga vollständig mit ein, öffnet aber darüber hinaus das Tor zu ewiger Gesundheit, die durch einen materiellen Vorgang niemals erreicht werden kann.