Hier erhalten Sie Ihr kostenloses Horoskop!

Um Ihr vedisches Mond-Horoskop, Ihr persönliches Karma- Horoskop und Ihr Wohnhoroskop kostenlos anzufordern, geben Sie bitte Ihren Vornamen und Ihre Email-Adresse an und klicken Sie auf "Jetzt anfordern".

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Wenn Sie auf diesen klicken, bekommen Sie eine weitere E-Mail mit allen nötigen Informationen zur Erstellung Ihres Gratis-Horoskops zugesandt.

Ich verspreche, dass ich Ihre Daten keinesfalls an Dritte weitergeben werde, sondern diese ausschließlich dazu verwende, Ihnen das kostenlose Horoskop und meinen Newsletter zu senden. Sie können sich bei Bedarf jederzeit abmelden.

Religion jenseits von Glaube...

Kavaca Horoskop

Der Begriff "Religion" wird heutzutage im allgemeinen mißverstanden. Üblicherweise assoziiert man damit ein bestimmtes Glaubensbekenntnis oder eine bestimmte Konfession (lat. confessio, Bekenntnis). Diese Assoziation ist aber oberflächlich und irreführend...

Religion leitet sich vom lateinischen "religio" her, was "Rückbindung" bedeutet. Es bezieht sich also auf den Umstand, daß wir eine Verbindung zu etwas aufgegeben haben und es nun unsere Aufgabe ist, uns wieder aufs neue damit zu verbinden. Wenn wir uns in der heutigen Welt umsehen und umhören, ist es nicht schwierig festzustellen, welche Verbindung von der Menschheit zum Großteil aufgegeben worden ist...

Der moderne Mensch hat sich weit von der Wirklichkeit entfernt. Er wähnt sich unabhängig und frei. Dabei versteht er nicht, daß seine gesamte Existenz letztendlich nicht seine eigene Errungenschaft ist. Weder hat der Mensch sich selber erschaffen, noch hat er die Luft zum Atmen, das Wasser zum Trinken, noch Sonne oder Erde erschaffen. Es ist eine unumstößliche (axiomatische) Tatsache, daß ihm all diese Dinge seit jeher von einer ihm übergeordneten Quelle zur Verfügung gestellt werden.

Religion bezieht sich also auf die Bemühung, sich wieder mit der Wirklichkeit zu verbinden. Natürlich sind wir in einem Sinne jeden Augenblick mit dieser Wirklichkeit verbunden. Rückbindung kann sich also nur darauf beziehen, diese Tatsache wieder bewußt anzuerkennen. Religion ist also ein System, das den Menschen dazu erzieht, die Realität so anzunehmen, wie sie wirklich ist.

Zwischen den Begriffen Religion und Yoga besteht kein Unterschied. Das Sanskritwort "Yoga" bedeutet ebenfalls "Verbindung". Auch hier ist keine zeitweilige oder künstliche Verbindung gemeint, sondern die ewige Verbindung mit der ursprünglichen Wirklichkeit, deren Kinder wir sind.

Wer das Leben des modernen Menschen eingehender betrachtet, wird erkennen, daß diesem weitgehend der bewußte Kontakt mit der Wirklichkeit abhanden gekommen ist. Er lebt in einer irrealen Selbstgefälligkeit; erst der Tod eines geliebten Menschen oder das Wüten der unbezähmbaren Naturgewalten mag ihm - zumindest vorübergehend - seine völlige Abhängigkeit bewußt werden lassen.

Religion oder Yoga haben nichts mit den verschiedenen Glaubensbekenntnissen dieser Welt zu tun. Im Laufe der Geschichte erscheinen überall auf der Erde autorisierte religiöse Lehrer, die gemäß Zeit, Ort und Umständen versuchen, den Menschen die Realität zu erklären und sie zu bewegen, zu ihrem eigenen Glück und Vorteil wieder im Einklang mit den Gesetzen der Wirklichkeit zu leben...

Unglücklicherweise kann die Mehrheit der Menschen die tatsächliche Absicht dieser Lehren nicht begreifen und vereinnahmen sie um eines sektiererischen Absolutheitsanspruch willen. Die autorisierten Lehrer sind immer bemüht, den Menschen den Weg der EINEN Religion zu weisen, den Weg zurück in die bewußte Annahme der EINEN Wirklichkeit. Aber getrieben vom egozentrischen Wunsch nach Ansehen und Macht mißbrauchen diese Nachfolger ihren Meister und seine Lehre, indem sie versuchen, sich als die alleinigen und einzigen Vertreter von Religion zu etablieren.

In Wirklichkeit gibt es immer viele Vertreter der EINEN Religion, des EINEN autorisierten Weges zurück in die Realität. Wer die Wirklichkeit und den Weg dorthin - die tatsächliche "religio" - in den Mittelpunkt seines Lebens stellt, wird dies ohne Schwierigkeiten verstehen. Wenn aber jemand beginnt, sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen, wird er unfähig, diesen einfachen Sachverhalt zu begreifen. Indem er die Lehren seines Meisters entstellt (oder den entstellten Lehren folgt), schafft er sich sein eigenes Religionssystem, mit dem er einen zerstörerischen Anspruch auf ein Religions-Monopol erhebt.

Der EINE Weg zurück in die EINE Realität mag - oberflächlich betrachtet - verschiedene Gesichter annehmen, doch bleibt dem aufrichtig Suchenden nicht verborgen, daß die Essenz hinter all diesen verschiedenen Gesichtern immer ein-und-dieselbe ist. Alle Unterschiede ergeben sich aus den unterschiedlichen Umständen, in denen die verschiedenen Lehrer die autorisierte Lehre zu verbreiten suchen. Doch die unfähigen Nachfolger dieser großen Lehrer stürzen sich gerade auf diese nebensächlichen Äußerlichkeiten, um sich so in ihrem falschen Absolutheitsanspruch von anderen sektiererischen Gemeinschaften abzugrenzen.

Das ist im kurzen die unrühmliche Entstehungsgeschichte aller Glaubensbekenntnisse der heutigen Welt, die aus genau diesem Grund mehr oder weniger in ständigem Krieg und fortgesetzter Rivalität miteinander leben.


Im folgenden findest du weitere Links zu diesem Thema...