Hier erhalten Sie Ihr kostenloses Horoskop!

Um Ihr vedisches Mond-Horoskop, Ihr persönliches Karma- Horoskop und Ihr Wohnhoroskop kostenlos anzufordern, geben Sie bitte Ihren Vornamen und Ihre Email-Adresse an und klicken Sie auf "Jetzt anfordern".

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Wenn Sie auf diesen klicken, bekommen Sie eine weitere E-Mail mit allen nötigen Informationen zur Erstellung Ihres Gratis-Horoskops zugesandt.

Ich verspreche, dass ich Ihre Daten keinesfalls an Dritte weitergeben werde, sondern diese ausschließlich dazu verwende, Ihnen das kostenlose Horoskop und meinen Newsletter zu senden. Sie können sich bei Bedarf jederzeit abmelden.

Mangelerscheinungen durch vegetarische Ernährung?

Kavaca Horoskop

Dass Vegetarismus einseitig sei, ist schon lange widerlegt, denn eine vegetarische Ernährung enthält alle Vitalstoffe, welche wir benötigen und zwar in der bestverträglichen Form...

Die offizielle Empfehlung für den täglichen Eiweißkonsum ist in den letzten vierzig Jahren von 150g auf 30g gesunken. Die Forschung gelangte zur Erkenntnis, dass wir nicht mehr Proteine brauchen. Zusätzliches Eiweiß ist nicht nur Verschwendung, sondern kann sogar gefährliche Schäden im Körper anrichten. Diese 30g Protein kann man problemlos mit Getreide, Hülsenfrüchten, Nüssen und Milchprodukten zu sich nehmen.

Die Muttermilch, die ein Säugling benötigt, um in wenigen Monaten sein Gewicht zu verdoppeln, enthält 2,8% Protein. Daher ist es unwahrscheinlich, dass ein Erwachsener eine höhere Protein-Konzentration braucht, was wiederum für die vegetarische Ernährung spricht.

Gemüse und Früchte enthalten 1,5-2%, Milch 4%, Getreide 8-15% und Hülsenfrüchte 15-50% Proteine. Magerkäse, Tofu und Gluten bestehen fast ausschließlich aus Eiweiß, wohingegen Fleisch nur 15-25% Proteinanteile besitzt, die noch dazu nicht gänzlich abbaubar sind.

In ihrer Ausgabe vom 12.2.1987 schreibt "Die Weltwoche", Zürich:

"Aus Deutschland kommt für die Vegetarier frohe Kunde... Eine fünf Jahre dauernde Studie hat Erfreuliches zu Tage gefördert. Ausgerottet ist der Aberglaube, wer kein Fleisch isst, leidet an Eisenmangel. Die Studie hat bewiesen, dass Körper, die weniger Eisen bekommen (und Fleisch liefert 30 Prozent unseres Nahrungseisens), einfach mehr Eisen aus der verabreichten Nahrung lösen. Ähnlich ist es mit dem Kalzium."

Deshalb schlussfolgert die "Neue Züricher Zeitung" im bereits erwähnten Artikel über die Berliner Vegetarier-Studie:

"Es wurde oft gesagt und publiziert, dass vegetarische Kost zwangsläufig eine Mangelernährung verursacht. Diese Behauptung erwies sich nun als unrichtig. Heute sieht man ein, dass die Vegetarier von Naturwissenschaftlern und Medizinern aufgrund bloßer Vorurteile während langer Zeit nicht ernst genommen wurden."

Enthält vegetarische Ernährung nicht genug Vitamin B12?

Im Zusammenhang mit rein vegetarischer Ernährung (also auch ohne Eier und Milchprodukte) wird oft das Gerücht verbreitet, dass es zu einem Vitamin B12-Mangel kommen müsse, da dieses Vitamin nur in Fleisch und Milchprodukten in ausreichenden Mengen vorkomme. Dagegen sprechen allerdings folgende Fakten:

  • Analysen verschiedener fermentierter Gemüsesorten wie Sauerkraut, aber auch milchsauer-vergorener Tomaten, Gurken usw. ergaben einen Vitamin B12-Gehalt zwischen 70 und 100 µg pro 100 g Nassgewicht. Im Vergleich dazu liegt die Empfehlung für die tägliche Zufuhr zwischen 0,1 bis 1 µg Vitamin B12. Das heißt, dass man mit einer Portion Sauerkraut etwa 100 bis 700 mal mehr an Vitamin B12 zu sich nimmt, als täglich vom Körper benötigt wird! Auch Süßwasseralgen (Spirulina, Chorella...) und Tempeh (ein fermentiertes Sojaprodukt) enthalten bedeutende Mengen an Vitamin B12.
  • Vitamin B12 wird auch im menschlichen Körper gebildet, und zwar von Mikroorganismen, die sich im Mund an Zähnen und Zahnfleisch, im Nasen-Rachen-Bereich um die Mandeln, unter der Zunge und in der oberen Bronchialverzweigung befinden und dort das wichtige Vitamin synthetisieren. Bis zu 0,5 µg stehen dem Körper täglich durch diese Quelle zur Verfügung. Ebenso sind die Darmbakterien in der Lage, biologisch aktive Formen von Vitamin B12 in beträchtlichen Mengen zu bilden.
  • Der im Körper des Menschen gespeicherte Gesamtbestand an Vitamin B12 liegt bei 2 bis 5 mg. Diese Reserven reichen mehrere Jahre für die Bedarfsdeckung aus, wobei die Leber das wichtigste Speicherorgan für Vitamin B12 ist.

Genauso könnte man die von offensichtlich skrupellosen Menschen in Umlauf gebrachten Gerüchte über Lysin-Mangel und viele andere Mängel bei Vegetariern entkräften. Der einzige Mangel, der uns in Bezug auf vegetarische Ernährung aufgefallen ist, ist ein grober Mangel an Information.