Hier erhalten Sie Ihr kostenloses Horoskop!

Um Ihr vedisches Mond-Horoskop, Ihr persönliches Karma- Horoskop und Ihr Wohnhoroskop kostenlos anzufordern, geben Sie bitte Ihren Vornamen und Ihre Email-Adresse an und klicken Sie auf "Jetzt anfordern".

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Wenn Sie auf diesen klicken, bekommen Sie eine weitere E-Mail mit allen nötigen Informationen zur Erstellung Ihres Gratis-Horoskops zugesandt.

Ich verspreche, dass ich Ihre Daten keinesfalls an Dritte weitergeben werde, sondern diese ausschließlich dazu verwende, Ihnen das kostenlose Horoskop und meinen Newsletter zu senden. Sie können sich bei Bedarf jederzeit abmelden.

Die Praxis des Bhakti-yoga

Kavaca Horoskop

Bhakti-yoga, auch "hingebungsvoller Dienst" genannt, ist der direkteste aller Yoga-Vorgänge, weil er von allem Anfang an auf einem vollkommenen Verständnis der Wirklichkeit beruht. Worin besteht dieses vollkommene Verständnis?

Ganz einfach...

Alles existiert auf der Grundlage der Barmherzigkeit der Höchsten Persönlichkeit Gottes, der in der vedischen Yoga-Literatur als Sri Krishna, der "Allanziehende", bekannt ist. Was für das winzige Lebewesen durch dessen begrenzte Kraft unmöglich ist, wird durch die Barmherzigkeit Gottes problemlos möglich.

Es ist nicht möglich, Gott aus sogenannter eigener Kraft zu erkennen. Deshalb münden auch alle anderen Vorgänge des Yoga in den einzigartigen Vorgang des Bhakti-yoga, denn Bhakti-yoga bedeutet, der Barmherzigkeit Sri Krishnas gegenüber aufgeschlossen zu werden und sie unmittelbar und voller Freude anzunehmen. So wird es einfach, Gott vollkommen zu erkennen und zu verstehen...

Das einzige, was uns davon trennt, Gott von Angesicht zu Angesicht zu sehen, ist falscher Stolz. Viele Lebewesen dieser materiellen Welt leugnen die Barmherzigkeit Gottes, indem sie Seine Existenz überhaupt abstreiten. Andere wiederum suchen zwar nach Gott, aber auf eigene Faust mit unzulänglichen Mitteln. Gott steht ewiglich jenseits der begrenzten Erkenntnisfähigkeit winziger Lebewesen.

Sobald wir die Barmherzigkeit der Höchsten Persönlichkeit Gottes ablehnen, machen wir uns - notgedrungen, unfreiwillig und unbewußt - von der "Barmherzigkeit" vieler anderer Personen und Institutionen abhängig, die - im Gegensatz zu Sri Krishna - praktisch nie unser tatsächliches Wohl im Auge haben...

Demut bedeutet, sich seiner Abhängigkeit und Winzigkeit bewußt zu sein. Für einen intelligenten Menschen ist es nicht schwer, diese Eigenschaft zu entwickeln. Er kann problemlos verstehen, daß er in der Unendlichkeit des Universums eine unbedeutende Rolle spielt...


Die besten Wege zu Gottes Barmherzigkeit...

Die Barmherzigkeit Sri Krishnas steht jedem offen und sie kann auf sehr unkomplizierte Weise erlangt werden. Es ist nicht notwendig, ein Einsiedler zu werden oder sich in eine Höhle im Himalaya zurückzuziehen. Die folgenden einfachen Vorgänge des Bhakti-yoga machen uns zu direkten Empfängern der Barmherzigkeit Gottes, durch die wir Gott so begreifen können, wie Er tatsächlich ist...

  • Über Gott und Seine Taten, Seine Geweihten, Seine Abenteuer, Seine Eigenschaften, Seinen Reichtum, Sein Reich usw. aus autoritativen Quellen zu hören und zu lesen...

  • Über all diese Themen mit anderen oder zu anderen zu sprechen...

  • Die Heiligen Namen Gottes zu hören und zu singen (chanten)...

  • Sri Krishna, der Höchsten Persönlichkeit Gottes, Gebete und Lieder vorzutragen, die entweder von vorbildlichen Bhakti-yogis der Vergangenheit oder auch von einem selbst verfaßt wurden...

  • Wohlschmeckende vegetarische Speisen zu kochen, die anschließend Gott geopfert werden...

  • Diese Speisen zu essen und auch andere dazu einzuladen...

Wenn jemand diese einfachen Vorgänge des Bhakti-yoga - oder auch nur einen von ihnen - in sein tägliches Leben einbauen kann, ist es sicher, daß er unmittelbar den Segen der Barmherzigkeit Gottes erlangt. Sri Krishna - Gott - ist völlig neutral in Seiner Liebe zu den unzähligen Lebewesen. Er bevorzugt niemanden und Er vernachlässigt niemanden. Es sind wir - die Lebewesen - selbst, die entscheiden, in welchem Ausmaß sie sich der Barmherzigkeit Gottes öffnen wollen...

Wenn die Sonne scheint, erfüllt sie alles mit Licht. Wenn sich aber jemand in einen dunklen Winkel verkriecht, damit ihn das Sonnenlicht nicht zu erreichen vermag, wäre es unklug, der Sonne Parteilichkeit vorzuwerfen. Es ist also ganz alleine unsere Entscheidung, sich dem Licht Gottes auszusetzen und zu blühen oder im Dunkeln zu bleiben...

Indem wir versuchen, die oben angeführten und auf den folgenden Seiten näher beschriebenen Vorgänge des Bhakti-yoga in unser tägliches Leben einzubauen, ist es hundertprozentig sicher, daß wir Rezipienten des unmittelbaren Lebensstromes, der Barmherzigkeit Gottes, werden. Auf diese Weise ist es ein Leichtes, Gott durch Seine Barmherzigkeit vollkommen zu erkennen. Bhakti-yoga ist somit die Essenz aller Religion.


Bhakti-yoga übertrifft die Errungenschaften aller anderen Yoga-Vorgänge

Der Vorgang des Bhakti-yoga zeichnet sich durch folgende herausragenden Merkmale aus:

  • Bhakti-yoga verschafft sofortige Erleichterung von allen Arten materiellen Leids

  • Bhakti-yoga ist der Beginn aller glückverheißenden Umstände

  • Bhakti-yoga erfüllt uns aus sich selbst heraus mit transzendentaler Freude

  • Diejenigen, die "hingebungsvollen Dienst" ausführen, belächeln selbst die Vorstellung der Befreiung (der Erlösung von materiellen Schwierigkeiten)

  • Bhakti-yoga ist das einzige Mittel, die Höchste Persönlichkeit Gottes, Sri Krishna, zu sich hinzuziehen

Sri Krishna, die Höchste Persönlichkeit Gottes, ist allanziehend, doch Bhakti-yoga, reiner hingebungsvoller Dienst, wirkt sogar auf Krishna anziehend. Das bedeutet, daß Bhakti noch transzendental stärker ist als Krishna Selbst, denn es ist Sri Krishnas innere Kraft.

Unter den am Ende dieser Seite angeführten Links erfährst du mehr über die verschiedenen mächtigen Vorgänge des Bhakti-yoga... (wir bitten um Geduld, einige Seiten sind noch in Arbeit)

  • Über Krishna hören, lesen und sprechen

  • Das Chanten der Heiligen Namen Gottes

  • Gebete und Lieder für Krishna

  • Für Krishna kochen und essen

In der Bhagavad-gita (18.55) sagt Sri Krishna zu Seinem Freund Arjuna:

"Bhaktya mam abhijanati, yavan yas casmi tattvatah. Nur durch Bhakti-yoga kann man mich so, wie Ich bin, als die Höchste Persönlichkeit Gottes, erkennen..."